bestehend aus 30mm Lärchenbrettern

 fertig montiert, Lieferung auf Anfrage

 

Höhe der Einzelelemente:  20 cm

Gesamthöhe (4 Elemente): 80 cm

Quadratgrößen in cm: 103/75/55/41

 

 

Die Erdäpfelpyramide besteht aus vier übereinander gestellten Kästen, jeweils um 45° versetzt.

16 in die Ecken gepflanzte Erdäpfel werden im Spätsommer für eine erfolgreiche Ernte sorgen. 

Aber nicht nur für Erdäpfel, sondern auch für Kräuter ist dieses Beet perfekt geeignet.

 

 

 

 

Natürlich können auch andere Abmessungen angefertigt werden!

 

Das Sägewerk in Tradigist ist schon sehr lange in Familienbesitz und blickt als traditionelles Familienunternehmen auf eine lange, ereignisreiche Geschichte zurück:

 

 

1936 Kauf durch Ernst Lentner

In der Zwischenkriegszeit erwarb Ernst Lentner, der Urgroßvater des heutigen Betreibers, das Sägewerk in Tradigist. Neben dem Sägewerk wurde auch eine Mühle und eine Landwirtschaft betrieben.

 

 

1947 Übernahme durch Theodora und Georg Schmid sen.

Nach Ende des 2. Weltkrieges übernahmen Ernst Lentners Tochter Theodora und deren Mann Georg Schmid das Unternehmen.

 

1982 Übernahme durch Georg jun. und Erna Schmid

Einer der 4 Kinder der Familie, Georg Schmid jun. arbeitete, nach seiner Ausbildung zum Sägewerksmeister, im Familienbetrieb mit, und übernahm diesen 1982. Er baute das Sägewerk neu auf. Die Sägewerksanlage wurde ständig erneuert und erweitert.

 

Georg Schmid jun. führte gemeinsam mit seiner Frau Erna den Betrieb fast 30 Jahre lang erfolgreich. Auch die Landwitschaft wurde zum kleinen Biobauernhof mit Mutterkühen umgestellt.

 

 

 

2008 Übernahme durch Ing. Franz Schmid

Als Jungunternehmer stieg Ing. Franz Schmid, der auch in anderen Branchen Erfahrung und Know-How gesammelt hatte, in die Fußstapfen seiner Familie. Mit Achtung vor der langen Familien- und Firmentradition, jedoch auch mit Mut zur Veränderung und Modernisierung übernahm er 2008 den elterlichen Betrieb in Tradigist.

 

 

Für unsere Kunden bieten wir: 

  • Lohnschnitt
    • Weichholz, Hartholz
    • Entrinden des Rundholzes
  • Schnittholz Fichte, Lärche, Kiefer
    • Latten, Staffeln, ...
    • Bretter, Pfosten, ...
    • Kantholz, Listenbauholz, ...
    • Leimbinder
    • OSB Platten
  •  Sägenebenprodukte
    • Sägespäne
    • Rindenmulch
    • Hackschnitzel
    • Restholz - (Spreissel, Schwartlinge)
  • Hobelware
    • Nut-Feder Bretter, ...
    • Kantholz, ...
    • Brandschutzschalung, ...
    • Terrassenbretter Lärche geriffelt, ...
  • Sonderanfertigungen und Sonderabmessungen
    • z.B.: 8mm Bretter, Kantholz 40x40cm, bis 14m Länge
    • Hochbeet Lärche

  • Dienstleistungen
    • Transport Rundholz, Lieferung Schnittholz
    • Teleskoplader 14m Hubhöhe

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte persönlich!

Der Ort Tradigist liegt im Dirndltal, in der Mitte der Gemeindegebiete Rabenstein und Kirchberg/Pielach ca. 30 km südwestlich von St. Pölten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So erreichen Sie uns:

Sägewerk Franz Schmid

Tradigistgegend 23

3204 Kirchberg

 

von der Autobahnabfahrt St. Pölten Süd kommend:

Auf der B20 nach der 2. Ampel rechts abbiegen (Richtung Pielachtal auf die B39), dieser Straße ca. 30km folgen.

Biegen Sie dann in Warth, direkt beim Hotel Steinschalerhof, ein - auf die L107. Nach der Bahnübersetzung fahren Sie ca. 2 km, mitten im Ort Tradigist fahren Die gerade auf die L5217 Richtung Lilienfeld weiter. Unser Betrieb befindet sich von hier aus kommend nach ca. 2 km auf der linken Straßenseite.

vom Traisental aus kommend:

vom Kreisverkehr in Traisen können Sie uns auf 2 Wegen erreichen:

  • über Lilienfeld - rechts nach Schrambach abbiegen - auf die L5217 über den Morigraben (ca. 16 km) Unser Betrieb befindet sich auf der rechten Straßenseite.  !!! Achtung bei Schnee - Schneekettenpflicht v.a. für LKW !!!
  • von Traisen Richtung St. Pölten - nach 3,6 km rechts Richtung Rotheau auf die L107 abbiegen - über die Gaiseben (ca. 17km) im Ortsgebiet Tradigist links auf die L5217 einbiegen. Unser Betrieb befindet sich nach ca. 2 km auf der linken Seite.